Vize-Staatsmeister für U18

Wie schon bei der Landesmeisterschaft belegten unsere U18-Burschen bei der Staatsmeisterschaft in Leobersdorf dern 2. Platz hinter Freistadt.


20170311_U18_VizeStaats_Bericht.jpg-Froschberg

hinten: Betreuer Peter Wildmann, Jakob Schicho, Peter Sigmund (Urfahr), Coach Christoph Wildmann
vorne: Alexander Finner, Thomas Reingruber, Tobias Lugerbauer (Nussbach)
 

Die Froschberger U18-Auswahl startete vergangenen Samstag in Leobersdorf verletzungsbedingt ohne Kapitän Paul Thöne nur zu fünft inklusive zweier Leihspieler. Nach der Gruppenphase mit durchwachsenen Leistungen konnte man mit nur einem Satzverlust und etwas Glück den ersten Platz fixieren. Den ganzen Tag plagte man sich mit Unstimmigkeiten und Motivationsproblemen im Team ab.

Nach einer Besprechung innerhalb der Mannschaft und einer erholsamen Nacht konnte man am Sonntag mit neuer Kraft in den Tag starten. Im Halbfinale gegen Neusiedl/Zaya fingen die Burschen endlich an miteinander an einem Strang zu ziehen und das spiegelte sich auch in der soliden Leistung wieder. Coach Christoph Wildmann meinte: “Das schaut ja schon ein bisschen nach Faustball aus.” So gewann man das Halbfinale gegen die kämpfenden Neusiedler 2:0. Im Finale stand man nun also den stark aufspielenden Freistädtern, Herren-Staatsmeister Christian Seidl gegenüber. Hier hatte man den souverän spielenden Mühlviertlern nichts entgegenzusetzen und wurde in zwei Sätzen auf den zweiten Platz verwiesen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass man trotz der teilweise recht schwachen Leistungen mit dem Ergebnis zufrieden sein kann und sich schon auf die Feldsaison freuen kann, wo man die Freistädter etwas mehr ärgern möchte.

U18 Staatsmeisterschaft in Leobersdorf (NÖ):
Gold: Union Compact Freistadt
Silber: DSG UKJ Froschberg
Bronze: ÖTB Neusiedl/Zaya