Tabellenführung nach 7-Satz-Krimi

LAAKIRCHEN. Im Spitzenspiel des Aufstiegs Play-Off in die 1. Herren Faustball Bundesliga gastierte die DSG UKJ Froschberg bei ASKÖ Laakirchen Papier. Bei zwischenzeitlich strömenden Regen und starkem Wind war das Match bis zum letzten Satz hart umkämpft. Froschberg setzte sich am Ende mit 4:3 durch und steht nun an der Tabellenspitze.


DSC_73245.jpg-Froschberg

Jakob Steiner (Foto: Wolfgang Benedik)

In der zweiten Meisterschaftsrunde legte Froschberg gegen Laakirchen einen Traumstart hin. Die ersten beiden Sätze konnten die Linzer bei trockenen Bedingungen klar gewinnen. Ein Wolkenbruch half dann dem Heimteam, das mit 2:2 den Satzausgleich herstellen konnte, wieder auf die Erfolgsspur. Aus einer überragenden Abwehr heraus konnten die Papierstädter ihre Angreifer immer wieder perfekt in Szene setzen. Ein ganz anderes Bild auf Linzer Seite, es gelang kein kontrollierter Spielaufbau und auch die wenigen Angriffschancen wurden nicht genutzt.
 
Besonders umkämpft war dann der fünfte Durchgang, Satzbälle für beide Mannschaften und tolle Abwehraktionen prägten den Satz bevor Martin Pühringer ein seltenes Loch in der Laakirchner Abwehr fand. Den Sieg vor Augen gaben die Linzer im 6. Satz dann aber eine 8:4 Führung aus der Hand und mussten wie in der Vorwoche gegen Enns in den Entscheidungssatz. Bei trockenen Verhältnissen stand nun die Froschberger-Abwehr sicherer und auch das Angriffsspiel funktionierte wieder besser, die Folge der Matchgewinn mit einem deutlichen 11:5 Satzsieg. „Nach einem guten Beginn haben wir mit dem Regeneinbruch völlig den Faden verloren. Erst im Entscheidungssatz haben wir wieder zu unserem gewohnten Spiel zurückgefunden“, ist Froschberg Abwehrspieler Jakob Steiner froh über die geholten Punkte.
 
Nach zwei Spielen steht Froschberg nun als einziges Team ohne Niederlage an der Tabellenspitze. Nächste Woche geht es weiter mit dem Heimspiel beim Froschberger OPEN AIR am Fr 19. Mai gegen TSV Ottensheim.
 
Ergebnis 2. Runde – 1. Herren Bundesliga Aufstieg Play-Off
DSG UKJ Froschberg – ASKÖ Laakirchen Papier 4:3 (11:04, 11:09, 07:11, 08:11, 12:10, 09:11, 11:05)