Froschberg unterliegt Bozen und bangt ums Meister Play-Off

BOZEN. In der 1. Faustball Bundesliga erlitten die Herren der DSG UKJ Froschberg einen schweren Dämpfer im Kampf um die Plätze für das Meister Play-Off. In Südtirol musste man sich dem Gastgeber vom SSV Bozen mit 1:4 geschlagen geben und nun muss man in der Abschlussrunde gegen Lokalrivalen Urfahr punkten.


Nach sechsstündiger Anreise ließ sich die Froschberg-Fünf keine schweren Beine anmerken. Mit einem Start nach Maß erspielte man sich eine komfortable 5:1 Führung. Doch Bozen konnte sich herankämpfen und so musste der Satz in der Verlängerung entschieden werden. Auch wenn der Schiedsrichter mit unglaublichen Entscheidungen einen Froschberger Satzgewinn verhindern wollte, hielten die Nerven bei den Linzern in der entscheidenden Phase.

Die Südtiroler spielten in weiterer Folge trotz Satzrückstand groß auf und ließen im 2. Satz keine Chancen zu. Viel umkämpfter waren dann die Sätze 3 und 4, die beide in der Verlängerung ebenfalls an Bozen gingen. Trainer Bernhard Himmelbauer probierte alle möglichen Aufstellungsvarianten aus, doch auch er fand kein Rezept gegen das trickreiche Spiel der Gegner. „Wir haben nicht zu unserem gewohnten Spiel gefunden, zu stark agierte die Defensivreihe der Italiener“, wirkte Froschberg-Kapitän Valentin Weber ratlos.
Durch die Niederlage wird es für die Linzer eine Runde vor Ende der Herbstsaison nochmals eng mit der Qualifikation für das Meister Play-Off der besten 6 Mannschaften.


Nächste Woche trifft man im Linzer Flutlichtderby auf den großen Favoriten vom FBC ABAU Linz Urfahr. Die beiden Konkurrenten um Plätze im Meister Play-Off sind aber andere und kommen aus Kremsmünster und Grieskirchen. Diese beiden Teams spielen sich im direkten Duell den Qualifikations-Platz aus. Froschberg müsste bei einer Niederlage gegen Urfahr auf Schützenhilfe von Grieskirchen hoffen um noch dabei zu sein. „Wir werden natürlich alles geben, jeder Satzgewinn könnte uns am Ende helfen, die Qualifikation zu schaffen. Es wird auf jeden Fall ein besonderes Spiel“, freut sich Froschberg Abwehrspieler Klaus Wildmann auf eine tolle Kulisse, denn zur Show Night des Jugendeuropapokal – in dessen Rahmen das Match ausgetragen wird – werden um die 500 Zuseher erwartet.

Ergebnis 6. Runde – 1. Herren Bundesliga Feld - Samstag 30. September
SSV Bozen - DSG UKJ Froschberg 4:1 (10:12, 11:04, 15:13, 12:10, 11:06)