Froschberg bleibt in Lauerposition

PERG. Als Tabellenzweiter fuhren die Faustballer der DSG UKJ Froschberg zur Auswärtsrunde der 1. Bundesliga nach Perg. Aufsteiger Münzbach wurde glatt mit 3:0 besiegt, gegen Kremsmünster setzte es eine schmerzliche 0:3 Niederlage. Nach vier Saisonspielen bleiben die Linzer auf Tabellenplatz 2 und befinden sich in guter Ausgangsposition für die kommende Spitzenrunde.


20171203_2r_perg_.jpg-Froschberg

Völlig verunsichert starteten die Linzer gegen Kremsmünster ins dritte Saisonmatch. Sowohl in der Defensive als auch im Angriff fand man nicht zum gewohnten Spiel. Jeden Satz konnten die Froschberger bis zur Endphase offen halten, doch Kremsmünster spielte cleverer und siegte klar mit 3:0 in Sätzen. „Leider passierten uns viel zu viele Eigenfehler. Kremsmünster hat stark gespielt und ließ uns oft ins Leere laufen“, analysiert Froschberg-Kapitän Valentin Weber die erste Saisonniederlage.
Gegen den Aufsteiger aus Münzbach wurden die Linzer der Favoritenrolle gerecht und konnten sich besser auf den ungewohnten Parkettboden einstellen. Mit 11:4, 11:5 und 11:2 holte sich Froschberg den dritten Saisonsieg. "Nach der schwachen Leistung im ersten Spiel konnten wir uns noch einmal fangen und die wichtigen zwei Punkte holen", ist Froschberg Abwehrspieler Jakob Steiner froh, dass das Ruder noch herumgerissen werden konnte.
In der Tabelle hält man trotz der Niederlage den ausgezeichneten 2. Rang. Auch wenn dies nur eine Momentaufnahme ist, kann man mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein. Nächste Woche steht dann das Spitzenduell mit Vöcklabruck und Enns auf dem Programm. Der Ausgang der kommenden Runde wird zeigen in welche Richtung diese Saison gehen wird.


Ergebnis 2. Runde – 1. Herren Bundesliga Halle
Sonntag 03. Dezember, 14:00 – Donauwell Arena, Perg

DSG UKJ Froschberg - TuS Raiffeisen Kremsmünster 0:3 (07:11 ,07:11,10:12)
DSG UKJ Froschberg - Union Greisinger Münzbach 3:0 (11:04, 11:05, 11:02)